Wenn’s mal wieder länger dauert…

Bild: Alexa Fotos

… und jemand einem dann eine Freude macht

Heute morgen beim Straßenverkehrsamt in Amendingen

Natürlich weiß jeder, der dort etwas zu erledigen hat, dass man unter Umständen viel Zeit mitbringen muss. Manchmal wird es aber trotzdem knapp, und man wünscht sich, es würde irgendetwas Wunderbares passieren, damit man den nächsten wichtigen Termin rechtzeitig wahrnehmen kann.

Nachdem ich bereits gestern vergeblich gewartet habe und vor dem Aufruf meiner Ticketnummer wieder gehen musste, habe ich heute morgen einen neuen Versuch gestartet. Um 9 auf dem Amt, um 10.45 Uhr den nächsten Termin nur wenige Kilometer weiter. Das sollte klappen, dachte ich mir.

Mit der Ticket-Nummer 29 saß ich gespannt auf dem Stühlchen und war schon versucht, den Anzeigebildschirm durch Anstarren dazu zu bringen, meine Nummer aufzurufen. Hat nicht geklappt.

Zwischendurch bekam ich einen Anruf und habe im Gespräch erwähnt, dass ich “immer noch hier sitze und hoffe, dass es heute klappt”. Tick tack, tick tack, ich hatte mir bereits überlegt, ob ich bis 10.15 Uhr oder doch bis 10.18 Uhr hier warten kann.

Da sprach mich ganz unverhofft eine Frau aus dem Warteraum an und sagte:”Ich habe mitgehört, dass Sie noch einen Termin haben. Wir können die Nummern tauschen. Ich kann noch länger warten.”

DANKE! Danke an die Frau in der schwarzen Jacke. Das war so aufmerksam. Ich bin rechtzeitig zum Termin gekommen, und ich habe mich den ganzen Tag über diese Aufmerksamkeit gefreut!

Hätte ich auch so gehandelt?

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Anzeige

Letzte Ausgabe

Familienmagazin obacht Ausgabe August-September 2019

Anzeige

Letzte Ausgabe

Familienmagazin obacht Ausgabe August-September 2019