Neue Familienpaten ausgebildet

Vier neue Familienpatinnen und -paten wurden in den letzten Monaten ausgebildet. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde erhielten sie von der Vorsitzenden des Kinderschutzbundes Memmingen-Unterallgäu, Gaby Land, ihr Zertifikat. Gaby Land und Jugendamtsleiter Michael Wagner dankten den frischgebackenen Familienpaten für ihre Bereitschaft, sich ehrenamtlich einzubringen. Maria Hillebrand, Sozialpädagogin beim Kinderschutzbund, hatte die Ehrenamtlichen in sechs Schulungseinheiten auf ihre Tätigkeit vorbereitet. Familienpaten helfen Familien in schwierigen Situationen und stärken Eltern bei den Anforderungen in der Erziehung. Immer mehr Familien haben kein Netzwerk aus Großeltern, Verwandten und Nachbarn. Sie sollen durch das Projekt Familienpaten in Kooperation von Kinderschutzbund und
Stadtjugendamt Memmingen Unterstützung und Hilfe im Alltag erhalten. Die Familienpaten gehören dem „Netzwerk Familienpaten Bayern“ an und werden durch das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Anzeige

Anzeige

Anzeige