Leichter lernen mit Zitrone?

Die obacht Testkinder aus der 2a bei den Mathe-Hausaufgaben mit Zitrusduft

Zu Hause alleine seine Schularbeiten zu machen ist für viele Kinder nicht gerade motivierend. Sie verlieren die Lust, fangen an zu schlampern, und wer als Mama oder Papa hier mahnend das Wort ergreift sitzt schnell im täglichen Ärger-Karussell.

Statt Belohnungen zu versprechen ist es jetzt vielleicht Zeit für ein neues Ritual. Da tief durchatmen eigentlich immer eine gute Idee ist haben wir ausprobiert, was uns Primavera aus Oy-Mittelberg vorgeschlagen hat: Düfte.

Wir hatten zur Auswahl das Raumspray, den Roll-On und einen Duftstein mit der “Leichter lernen”-Kombination, die aus Zitrone, Orange und Grapefruit besteht. Der Duft ist leicht, erfrischend und flüchtig. Auch wenn man einmal mehr auf den Zerstäuber gedrückt hat wird es einem nicht “zu viel”.

Der Duftstein im Metalldöschen ist praktisch zum Mitnehmen, findet im Schlampermäppchen Platz und kann während des Unterrichts in der Schule einfach zum Schnupper geöffnet werden. Für zarte Finger ist es mitunter schwierig, den Deckel zu öffnen – dazu braucht es etwas Übung.

Der Roll-On als schlankes Glasfläschchen eignet sich ebenfalls zum Mitnehmen. Da er aus Glas ist sollte er aber unterwegs eher in Mamas Tasche sein. Der Duft wird hier nicht nur mit der Nase wahrgenommen, sondern bindet das Fühlen auf der Haut ebenfalls in das Dufterlebnis mit ein.

Für uns ist eine Kombination aus Raumspray und Duft zum Mitnehmen sinnvoll. Zu Hause beim Üben und Lernen liegen Zitrone, Orange und Grapefruit in der Luft, und in der Schule hilft der Duftstein mit der gleichen Kombination, das Gelernte abzurufen.

Warum gerade Zitrusdüfte für “Leichter lernen” verwendet werden und wie sie die Aufmerksamkein und Konzentration steigern können gibt es im kostenlosen Webinar “Starke Zeit zu Hause mit Kindern” zu erfahren: https://www.primaveralife.com/seminare/webinare-fuer-alle Die Heilpraktiterin Yvonne Bareiß stellt in ihrem Video noch weitere Möglichkeiten der Aromatherapie für Kinder vor. Sie präsentiert einfache Anleitungen aus Alltagsmaterialien für Duftknete oder eine Duftfee, die am Kinderbett den ausgewählten Duft über Nacht verbreitet und so zum Beispiel die Nase frei hält.

Noch ein Tipp aus unserer Erfahrung: Nicht alle Kinder empfinden Zitrusdüfte als angenehm. Wir haben hier einfach geschaut, welcher Duft individuell passt – was riecht für mich gut, was macht mir gute Laune? So kann ein persönlicher “Lernduft” für zu Hause und den Duftstein in der Schule entstehen.

Manuela Subba

Anzeige

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Anzeige

Anzeige